Corona

 

 

Der Zugang zu unserer Pflegeeinrichtung ist nach wie vor nur mit Einschränkungen möglich.

 

Eine Neuaufnahme von Pflegebedürftigen ist generell möglich!

 

 

Sehr geehrte Bewohnerinnen und Bewohner,
sehr geehrte Angehörige und Betreuer,
sehr geehrte Besucherinen und Besucher,

 

seit Beginn der Corona-Pandemie ist unsere Einrichtung frei von Covid-19 Infektionen, sowohl bei Bewohnerinnen und Bewohnern, beim Personal als auch bei Besuchern. Ich denke, dies ist ein Erfolg, woran wir alle und von allen Seiten erfolgreich mitgewirkt haben. Der Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner hinsichtlich jeder Infektionskrankheit steht für mein Team an Erster Stelle, wobei allerdings auch die Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und die Teilhabe am gemeinschaftlichen und kulturellen Leben unserer Bewohnerinnen und Bewohner  innerhalb und außerhalb unseres Hauses Berücksichtigung finden muss.

 

Auf Basis eines Erlasses vom niedersächsischen Sozialministeriums vom 06.05.2021 haben wir unser Besucher Hygienekonzept (beigefügt) geändert. Es tritt ab Montag, 10.05.2021 in Kraft.

 

Somit ermöglichen wir generell Besuche bei Bewohnerinnen und Bewohnern auf deren Einzelzimmer.  Für Besuche in Doppelzimmern gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen. Ich gebe allerdings zu bedenken, dass sich das Konzpet mit den Besucherzimmern hinsichtlich eines nicht stattgefunden Infektionsgeschens bestens bewährt hatte.

 

Generell ist vor Betreten unserer Einrichtung ein aktueller Negativer Covid-19-Antigen-Schnelltest erforderlich. Dieser gilt maximal 24 Stunden. Selbst/Eigentestungen werden nicht anerkannt. Die Pflicht zur Testung besteht nicht mehr für Personen, wenn sie über die Anforderungen des § 22 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz verfügen. Dies betrifft 2 x mit EU-zugelassenem Impfstoff geimpfte + 15 Tage und Covid-19 genesene laut Gesetztestext. Der Nachweis vor Betreten in der Einrichtung vorzulegen.

 

Ich versuche die Umfangreiche Vorschriften-, Verordnungs-, und Konzeptlage kurz für Sie zusammen zu fassen.

 

  • Für Besuche aller Art, sowie der Abhlung der Bewohner (Verlassen der Einrichtung, Spazieren) ist unbedingt eine Terminabsprache notwendig.
    • Termine plant exkuliv unsere Frau Theilen während Ihrer Arbeitszeit: montags bis freitags von 08:15 Uhr bis 11:30 und von 12:15 Uhr bis 16:15 Uhr. Telefon: 04454-918402
      Ohne Termin besteht kein Recht auf das Betreten unserer Einrichtung. Termine sind nicht direkt mit den Pflegewohnbereichen abzusprechen!
    • Besuche sind aufgrund der Arbeitsabläufe des Pflegepersonals wie auch den Gewohnheiten und Tagesabläufen der Bewohner nur außerhalb der Pflege-, Therapie-, Essen- und Erholungszeiten möglich.
  • Weiterhin gilt für das Betreten unserer Einrichtung eine Symptomfreiheit sämtlicher von Mensch-zu-Mensch übetragbaren (infektions-) Krankheiten
  • Das Besucherformular muss weiterhin ausgefüllt werden. Ein Screening nach RKI findet weiterhin statt.
  • Die Anzahl der Besucher ist aufgrund der Zimmergröße auf 2 Personen und eigene Kleinkinder beschränkt. Die aktuelle "Haushaltsregel" entnehmen sie auf Basis der aktuellen Inzidenzen den offziellen Quellen.
  • Die Händehygiene beim Betreten unserer Einrichtung ist weiterhin notwendig (denken leider nicht alle dran)
  • Das tragen einer FFP2/KN95 Maske (bei vollständig geimpften reicht eine medizinische OP-Maske) ist ab dem Eingang obligatorisch
  • Ein Covid-19-Antigen-Schnelltest (wir haben auch einen "Spucktest" im Sortiment) ist ebenfalls bei jedem Betreten (maximale Gültigkeit 25 Stunden; Eigentests werden nicht anerkannt) verpflichtend. Dieser Test muss natürlich NEGATIV sein. Ausnahmen bestehen nach § 22 Abs. 1 des Infektionschutzgesetz. Vollständig geimpfte+15 Tage sowie "genesene" benötigen keinen Test, müssen jeodch einen amtlichen Nachweis nach § 22 IfSG vorlegen. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auf Wunsch weiterhin einen Test zu den Testzeiten an.
  • Die Zeiten für einen Schnelltest (nur nach Voranmeldung!!!) sind montags bis freitags (außer Feiertage) von bis 15:00 Uhr und samstags- sonntags und an Feiertagen von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr. Maximal 24 Stunden alte negative Testbescheinigungen von Testzentren werden gene anerkannt. Die Testung findet für alle Wohnbereiche immer im Foyer des Gebäudes Schanzer Weg 213 statt!
  • Nach Anmeldung, Durchführen der Hygienemaßnahmen, Screening, Registration, ggf. negativer Schnelltestung begeben Sie sich auf kürzestem Weg in das Bewohnerzimmer.
  • Aufzüge sind nicht mit anderen Bewohnern zu nutzen. Abstände > 1,5 m zu allen anderen Personen sind immer einzuhalten. Tragen von Maske ist obligatorisch. Das Betreten von Büros, Dienstzimmern, anderen Bewohnerzimmern und allen Gemeinschaftsräumen ist nicht gestattet.
  • Im Zimmer besteht weiterhin die Abstands- und Maskenpflicht bzw. die behördlich verordneten Regelungen. Die Benutzen von Bad/WC sowie sämtlichen Pflegeutensilien ist nicht gestattet. Pflegerische Tätigkeiten haben Vorrang zu Besuchen und sind nur vom Pflegepersonal durchzuführen.
  • Die Einhaltung der Hygienemaßnahmen obliegt der Eigenverantwortwortung der Bewohnerin/des Bewohners sowie seines Besuches bzw. Betreuers. Dazu gehört auch das Lüften des Zimmers sowie die Desinfektion der Kontaktflächen. Hierzu stellen wir Desinfizierende Mittel bereit.
  • Nach dem Besuch und den von dem Besucher durchgeführten Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen verläßt der Besuch auf direktem Wege die Einrichtung unter Einhalter der AHA-Regeln

 

Verlassen der Einrichtung/Spazieren gehen

 

  • Da die allermeisten Bewohnerinnen und Bewohner nicht selbstständig ihre Termine wahrnehmen können und diese für ein Verlassen der Einrichtung Unterstützung durch die Pflegekräfte benötigen, ist eine Terminabsprache zwingend notwendig. Kontakt siehe oben!
  • Orientierte Bewohner können jederzeit unter ausfüllen des "Verlassen-Formular" die Einrichtung verlassen und wiederkommen.
  • Die Zeiten orientieren sich an den allgemeinen Besuchzeiten. Bitte planen Sie die Rückkehr außerhalb der Hauptpfelgezeiten, der Essenzeiten (insbesondere zwischen 11:30-12:30 Uhr / 17:30-18:30 Uhr), um unsere Pflegerinnen und Pfleger nicht unnötig von ihrer eigentlichen Tätigkeit abzuhalten.
  • Sollten Sie einen Spaziergang insbesondere mit Rollstuhl oder Rollator unternehmen, so stellen Sie bitte dessen gereinigten Zustand vor Eintritt in die Einrichtung sicher. Aus gegebenen Anlässen teile ich mit, dass es nicht die Aufgabe der Pflegekräfte ist, Rollstühle, Rollatoren (auch von uns ausgeliehene) und Schuhwerk nach einem Außenaufenthalt zu reinigen. In diesem Falle behalten wir uns eine Berechnung nach Zeitaufwand vor.
  • Eine Erklärung für das Verlassen der Einrichtung und die damit verbunden "Gefahren" ist auf entsprechendem Formular durch die Bewohnerin/den Bewohner bzw. dessen Betreuer oder Vorsorgebevollmächtigten, alternativ Abholer/in zu erklären.

 

Abholung oder bringen von Gegenständen für Bewohner

 

  • Bitte klären die Abhol/Bring/Austauschzeiten bitte direkt mit den Wohnbereichen ab.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, das das Abholen, Bringen oder der Austausch von Gegenständen grundsätzlich nur während der Öffnungszeiten unseres Büros (mo-fr 08:00 - 16:15 Uhr) erfolgen soll. Ganz ehrlich: Es stellt für unsere Personal schon eine enorme Belastung dar, wenn einige Angehörige außerhalb der o. a. Zeiten ein paar Frauenzeitschriften vorbei bringen und die alten bei dieser Gelegenheit abholen möchten.

 

 

 

 

Moin Moin und herzlich willkommen im

Alten- und Pflegeheim

Gertrud Höpken Rastede-Rastederberg

Erhalten Sie in diesem Kurzfilm einen kurzen Einblick in das Heimleben in unserem Altenpflegeheim, welches in 2019 sein 30-jähriges Bestehen feierte.

Wir hoffen, dass Sie hier viele und vor allem die richtigen Informationen rund um das Thema Altenpflege und über unsere Altenpflegeeinrichtung finden.

 

Für die Angehörigen und natürlich für auch für unsere Bewohner haben wir eine eigene Rubrik eingerichtet. Hier berichten wir regelmäßig über Neuigkeiten, Termine und Veranstaltungen auch in Bildern. Somit schafft das Internet eine generationsübergreifende Verbindung und sind umfassend informiert.

 

Ich wünsche Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten

 

Ihre Gertrud Höpken & Team

Was ist überhaupt ein Alten- und Pflegeheim?

Ein Altenheim, auch Altersheim, Feierabendheim, Feierabendhaus, Seniorenheim oder Seniorenresidenz ist eine Wohneinrichtung zur Betreuung und Pflege alter Menschen. Wegen des oft hohen Anteils an pflegebedürftigen Bewohnern wird das Wort Altenheim zunehmend synonym zum Wort Pflegeheim gebraucht.

Umgangssprachlich wird Altenheim als Oberbegriff für jede Form der stationären Fremdversorgung im hohen Alter gebraucht.

Fachsprachlich ist das Altenheim dagegen das mittlere Glied zwischen Altenwohnungen und Altenpflegeheimen in einer nach dem Schweregrad der Hilfe- und Pflegebedürftigkeit der Bewohner differnzierter stationärer Altenpflegeeinrichtungen:

  • Altenheim – Hierbei besteht eine (noch) geringere Pflegebedürftigkeit, das selbstbestimmte Leben überwiegt. Dienstleistungen wie Säubern und Aufräumen im Zimmer, Speisenversorgung werden regelmäßig in Anspruch genommen. Es wird kein eigener Haushalt geführt.
  • Altenpflegeheim – Die stationäre Pflege ausgeprägt pflegebedürftiger Menschen steht in diesen Einrichtungen rund um die Uhr im Vordergrund.

Ein Pflegeheim ist eine Einrichtung, in der pflegebedürftige Menschen ganztägig (vollstationär)  unter der Verantwortung professioneller Pflegekräfte gepflegt und versorgt werden. In vollstationären Einrichtungen erfolgt in der Regel eine dauerhafte und anhaltende Unterbringung, in unserem Pflegeheim wird zusätzlich zeitlich befristete Kurzzeitpflege angeboten. Gründe für die Aufnahme in ein Pflegeheim sind das Altern, eine schwere chronische Krankheit oder eine Schwerstbehinderung, je nach dem auch die Folgen von Unfällen und Krankheiten, die eine spätere Pflege erfordern.

 

(Quelle der Definition: Wikipedia)

 

 

Altenheim | Seniorenheim | Seniorenpflegeheim | Senioreneinrichtung | Seniorenwohnheim | Altersheim | Pflegeheim | Alterseinrichtung | Altenzentrum | Rastede | Rastederberg | Ammerland | Jade | Nordsee | Jaderberg | Oldenburg | Wesermarsch | Varel | Brake | Nordenham | Seniorenresidenz | Altenpflegeheim | Höpken | Gertrud Höpken | Pflegeplatz | Senioreneinrichtung | Feierabendhaus | Seniorenstift | Alten- und Pflegeheim | Altenpflege | Seniorenpflege | Pflegesatz | privates Altenheim | Inhabergeführtes Altenpflegeheim | Altenheim Rastede | Seniorenheim Rastede | Seniorenpflegeheim Rastede | Kurzzeitpflege | Urlaubspflege | vollstationäre Pflege | Verhinderungspflege | Pflegeheim für kurze Zeit | Preise Altenheim | Pflegestufe | Pflegekasse | Best Age Resort | Seniorenwohnheim | Senioren Wohn- und Pflegeheim Rastede | Seniorenbetreuung | Ammerland | Seniorenpflegeplatz | Homosexuelle | Lesben | Schwule | schwulenfreundliche Einrichtung | Seniorenheim für Homosexuelle | Gay Altenheim |